Technologie trifft Festival Tech Open Air Berlin vom 1. bis 2. August 2013

von Andy Buschmann, am 30.07.2013 - Kommentieren
techopenairberlin
©TOA

Am 01. und 02. August startet nun die zweite Version des Tech Open Air Berlins und verwandelt die Hauptstadt in einen internationalen Treffpunkt für die europäische Kreativ- und Technologiewirtschaft. Rund 2000 Besucher, Redner, Partner und Acts aus den Bereichen Technologie, Musik, Kunst und Wissenschaft wollen während des 1. Eventtages unter dem Motto „Unconference“ in Talks, Debatten, Workshops, Aufführungen und künstlerischen Installationen einander inspirieren. Am zeiten Tag werden mehr als 50 Unternehmen und Institutionen eigene so genannte “Satelliten-Events” veranstalten, die von sieben offiziellen Partner Locations unterstützt werden. Die Berliner Startup Campus Factory hält dabei die offizielle Abschlussparty.

“Wir freuen uns, dass wir auch 2013 viele Partner aus den unterschiedlichen Branchen für unser Festival gewinnen konnten”, berichtet Tech Open Air Gründer Nikolas Woischnik, “bereits im zweiten Jahr sind wir damit enorm gewachsen, wir erwarten mehr als 50 Satelliten-Events und insgesamt mehr als 2.000 Besucher.” Ihre Teilnahme bestätigt haben bereits Größen aller Disziplinen, darunter Dr. Ijad Madisch (CEO und Gründer von Bill Gates Investment ResearchGate), Dr. Morton Kringelbach (Professor der Neurowissenschaft an der Oxford University), Bernd Schlömer (Bundesvorsitzender Piratenpartei), Stefan Glänzer (Gründer von Passion Capital und Technologie- Investor der ersten Stunde), Fabian und Ferry Heilemann (Gründer der ehemaligen Google-Tochter Daily Deal), Jens Begemann (CEO von Wooga), Marc Stilke (CEO Immoscout) sowie Conrad Fritzsch (Founder von Tape.tv). Zudem wird es zahlreiche Kunstinstallationen geben, unter anderem auch von Yuli Levto, dem Pionier der Multisensory Performance. Motto ist in diesem Jahr das Thema Retrofuturismus. Unter dem Titel “Reset tomorrow!” will man einen differenzierten und auch kritischen Blick auf technologischen Forschritt werfen. Den Abschluss von Tag Eins bilden mehrere Live Acts im kreuzberger FluxBau, der gemeinsam mit dem Berliner Musikradiosender FluxFM präsentiert wird.

Am zweiten Tag nimmt die Community das Programm selbst in die Hand: Workshops, Hackathons, Konzerte, Vorlesungen und Ausstellungen werden unter dem Dach des Tech Open Airs stattfinden und können ab sofort von jedermann auf der Onlineplattform eingestellt werden. Unter den Veranstaltern der so genannten “Satelliten-Events” befinden sich Partner unterschiedlichster Größen und Disziplinen: Große Konzerne wie Axel Springer, wissenschaftliche Institutionen wie die Max Planck Science Gallery, Klab & Bertelsmannstiftung oder die Universität der Künste, internationale Formate wie der Dublin Web Summit sowie namhafte Unternehmen aus der Startup-Welt (darunter GoEuro, Dawanda, Index Ventures oder Elance). Mehr als 50 Satelliten-Events sind bereits bestätigt und werden ihre Events in den kommenden Tagen auf der Online-Plattform zur Registrierung bereitstellen. Sieben Partner-Locations werden diese dabei mit ihren Räumlichkeiten als Gastgeber unterstützen. Darunter: Betahaus, Mobilesuite, Hotel Amano Group, Agora, Ahoy! Berlin, The Wye und das Sankt Oberholz.

Über das Tech Open Air Berlin

Das Tech Open Air Berlin ist das erste interdisziplinäre Technologie-Festival in Europa, das die Tech-, Musik-, Kunst- und Wissenschaftsbranche zusammenbringt und zu effektivem Wissensaustausch und Kollaboration anregen möchte. Mit dem Format Konferenz trifft Festival hat Tech Open Air das ambitionierte Ziel, eine Plattform zu schaffen, mit der die unterschiedlichen Branchen entlang dem gemeinsamen Nenner Technologie enger zusammenwachsen. Tech Open Air wurde 2012 von Nikolas Woischnik, Gründer u.a. von TechBerlin und Ahoy! Berlin initiiert und als erstes Festival überhaupt mit einer Crowdfunding-Kampagne realisiert. Die Idee stammt aus Texas, USA wo die SXSW Konferenz bereits seit 1987 stattfindet und Kultur und Unternehmertum verbindet.

Es gibt noch Tickets! Im „Final Call“ zwischen 125 und 300 Euro hier. Die Website des Tech Open Airs: http://www.toaberlin.com/


Weitere interessante Artikel:



Comments are closed.